• Berufe/Bildung • Bücher • Ernährung • Finanzen • Geographie - Bauwerke • Geschichte • Gesundheit • 
Internet •  Menschen • PC • Reisen • Sport • Technik • Tiere • Zeitgeist/Kunst/Geistiges • Sonstiges •


• Bier •
• Bio •
• Currywurst •
• Diät •
• Eiercode •
• Käse •
• Matcha Tee •
• Pinot Noir •
• Rezepte •
• Schaumwein •
• Vitamine •
• Wein •
   

Bier

Für die Bierherstellung dürfen laut dem ältesten Lebensmittelgesetz, dem Reinheitsgebot von 1516, folgende Zutaten verwendet werden: Braumalz, Hopfen und Wasser. Zusätzlich wird zur Gärung Bierhefe verwendet.
Auch heute noch wird in Deutschland das Bier nach dieser alten Vorschrift gebraut.

Beim obergärigen Bier steigt die Hefe bei der Gärung nach oben. Die Gärtemperatur liegt bei ca. bei 18 bis 22 Grad Celsius. Das bekannteste Beispiel für obergäriges Bier ist das aus Bayern stammende Weizenbier. Dies wurde früher wegen mangelnder Kühlmöglichkeiten vorwiegend im Sommer gebraut.

Beim untergärigen Bier setzt sich die Hefe beim Gären unten ab. Die Gärtemperatur liegt unter 10 Grad Celsius.
Einige berühmte Beispiele für untergäriges Bier sind: Pils sowie Münchner hell.

Bier brauen erlebt eine Renaissance - nach dem Brauereisterben der letzten Jahrzehnte finden sich wieder zunehmend kleine Brauereigasthöfe, die in kleinen Anlagen ihr eigenes Bier produzieren.

Bayerns großer Bier-Onlineshop www.biershop-bayern.de

Fränkische Braukunst im Allgäu verabreicht: www.zoigl-kaufbeuren.de

Brauerei Gasthof zur Sonne Brauereigasthof in Franken

Krug-Bräu Brauereigasthof in der fränkischen Schweiz

 

Startseite   Impressum/AGB