• Berufe/Bildung • Bücher • Ernährung • Finanzen • Geographie - Bauwerke • Geschichte • Gesundheit • 
Internet •  Menschen • PC • Reisen • Sport • Technik • Tiere • Zeitgeist/Kunst/Geistiges • Sonstiges •


• Baufinanzierung •
• Bitcoin-Vergleich •
• Finanzplan •
• Geldanlagen •
• Girokonto •
• Immobilien •
• Krankenkassenbeitrag •
• Kredit •
• Kredit für Arbeitslose •
• Kredit trotz Schufa •
• Kreditrechner •
• Kryptowährung •
• Leasing •
• Limited •
• Lohnsteuerhilfeverein •
• private Krankenversicherung •
• Ripple •
• Scheidung •
• Versicherungen •
• Wirtschaftslexikon •
• Wohngebäudeversicherung •
• Wohnungsbaupraemie •
• Zwangsversteigerung •
   

Scheidung

Immer mehr Ehen werden in Deutschland geschieden. Um unnötige Turbulenzen und finanzielle Einbußen im Falle einer Scheidung zu vermeiden, ist es oft von Vorteil einen Ehevertrag abzuschließen. Das Scheidungsrecht wird oft als etwas altmodisch angesehen, da es auf die traditionelle Hausfrauenehe angelegt ist, die normalerweise ein ganzes Leben lang hält. Wird die Ehe also "wider Erwarten" geschieden, hat der besser verdienende Partner einen manchmal nicht unerheblichen finanziellen Ausgleich zu leisten. Eine Frau, die einen wohlhabenden Mann heiratet (dies gilt natürlich auch im umgekehrten Fall), hat so zumeist finanziell ausgesorgt. Selbst wenn die Trennung vom nicht vermögenden Ehepartner in die Wege geleitet wird, ist der finanziell stärkere Partner zur Zahlung verpflichtet. Nach einer neuen Gesetzgebung sollen aber verstärkt die gemeinsamen Kinder im Falle einer Trennung finanziell bevorzugt werden.
Fragen Sie bezüglich dieser und ähnlicher Fragen am besten bereits vor Ihrer Hochzeit einen Anwalt für Familienrecht. In der Kanzlei Schneider Stein & Partner berät Sie ein Anwalt für Familienrecht
nicht nur bezüglich der rechtlichen Risiken einer Hochzeit...

 

Startseite   Impressum/AGB