• Berufe/Bildung • Bücher • Ernährung • Finanzen • Geographie - Bauwerke • Geschichte • Gesundheit • 
Internet •  Menschen • PC • Reisen • Sport • Technik • Tiere • Zeitgeist/Kunst/Geistiges • Sonstiges •


• Altkatholische Kirche •
• Aquarell malen •
• Asian Handycap •
• Ausmalbilder •
• Batik •
• Business Casual •
• Casino •
• Casino Bonus •
• Casting •
• Communitys •
• Coupe •
• Emergency Room •
• Firmung •
• Halloween •
• Jugendstil •
• Karneval •
• Kartenlegen •
• Krimis •
• Kindermoden •
• Kommunion / Konfirmation •
• Märchen •
• Malerei •
• Musical Elisabeth •
• Oktoberfest •
• Over-Under-Wetten •
• Partnervermittlung •
• Seidenmalerei •
• Spiderman 2 •
• Spielhalle •
• Sportwetten •
• Stargate Atlantis •
• Surebets •
• Without a Trace •
• Zeitschrift Geolino •
   

Malerei

Die Malerei ist eine klassische Gattung der Bildenden Kunst. Hierzu gehören auch die Architektur, die Bildhauerei, die Grafik und die Zeichnung.

Das erste Mal trat die Malerei in der Steinzeit in Form von Höhlenmalereien auf. Verewigt wurden hier unter anderem Tiere aus der Eiszeit.
Später fand man Wandmalereien in den Grabkammern der alten Ägypter. Den ägyptischen Malereien sieht man an, dass sie noch keine Perspektive beinhaltete. Es wurde nur das Wesentliche dargestellt. So sah man die Köpfe der Figuren von der Seite, um die Nase besser darstellen zu können. Der Oberkörper und die Augen waren direkt von vorne zu sehen. Hände und Füße wiederum waren seitlich dargestellt.

Auf den späteren figürlich bemalten Vasen der Griechen sah man schon ein wenig mehr Perspektive, was die Römer noch weiter ausarbeiteten. Die europäische Malerei zeigte bis ins späte Mittelalter fast ausschließlich religiöse Szenen. Erst in der Renaissance tauchten erstmals Portraits, Landschaftsmalereien oder Stillleben auf. Auch ist hier die Zentralperspektive entstanden. Man achtete mehr auf die Anatomie des Menschen. Zu nennen wären an dieser Stelle die vier berühmtesten italienischen Maler der Renaissance Leonardo Da Vinci, Michelangelo, Raffael und Tizian.
In der Neuzeit entstanden einige neue Stilrichtungen, zum Beispiel die Abstrakte Malerei, die Pop Art, der Kubismus, der Dadaismus und der Surrealismus.

Zu den verschiedenen Maltechniken der Antike zählte beispielsweise die Temperatechnik, mit der man Holz und Stein bemalte. Ton bemalte man mit brennfesten Erdfarben bzw. Tonschlicker. Hierfür ist die rot- und schwarzfigürige Vasenmalerei der Antike ein sehr gutes Beispiel.

Heutzutage sind die gängigsten Malmethoden Aquarell, Tempera, Öl und Acryl.

Übrigens empfiehlt sich zur Befestigung von Bildern ein Handwerkerklebeband.
Handwerkerklebebänder gibt es zum Beispiel von Tesa das tesa Montageband 55733 / 4952

Leinwandbilder bei wandbilderxxl.de

Der Berliner Künstler Martin Mißfeldt zeigt Malerei und moderne Kunst. Das Spektrum der Bilder reicht von klassischen Ölgemälden bis hin zu digitaler Malerei. Seine Speedpainting-Videos veranschaulichen den digitalen Malprozess als Zeitraffer-Video

Ölbilder

Aquarelle und Kunst Die Münchner Malerin Birgit Busch.

Aquarell malen Die Aquarellgalerie von Udo Braun.

Moderne Kunst Bilder in Acryl, Mischtechnik etc. von Mopollo

Moderne Kunst Galerie mit Werken von Pegallo

Auftragsarbeiten im Kunstbereich: Ölbilder

Katrin Freudenberger: Malerei und Malreisen

 

Startseite   Impressum/AGB